Nahrungsergänzungsmittel ist nicht gleich Nahrungsergänzungsmittel

Die Ausbüttels Apotheken vertreiben eine eigene Marke für Nahrungsergänzungsmittel.

Zuletzt habe ich einen Bericht von Stiftung Warentest über Nahrungsergänzungsmittel gelesen. Diese wurden regelrecht nieder gemacht. Egal ob aus Apotheken oder Drogerien, fast alle schnitten mit ungenügend ab. Das hat mich doch stutzig gemacht, denn ich habe von unseren Apothekern und sogar von der Familie Ausbüttel bisher nur positives über die Ausbüttels Vitaminmischungen gehört.

Deswegen habe  ich als „Nicht-Apothekerin“ eine Schulung darüber mitgemacht. Ich wollte wissen was wirklich dran ist. Ich kann schon mal vorweg nehmen: Ich bin von den Vorteilen überzeugt!  

Das Prozedere läuft wie folgt ab: Für eine komplett individualisierte Vitaminmischung füllt man einen Fragebogen mit einem Apotheker aus. Dabei werden Ess-, Trink-, Sport- Verhalten etc. abgefragt. Danach analysieren die Apotheker den Fragebogen und stellen genau nach den persönlichen Bedürfnissen eine Vitaminmischung mit Mikronährstoffen, also mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen her. Ziele können vielfältig sein z.B. eine generell gesündere Lebensweise , Haut und Haare zu verbessern, Anti-Aging, Stresssymptome zu lindern, vegane/vegetarische Nahrung zu unterstützen oder auch typische „Männerprobleme“ zu bekämpfen. Ich habe mich dabei auf mein Immunsystem konzentriert.

 Die Mikronährstoffe sind in eine natürliche Trägersubstanz eingearbeitet (Guarkernmehl-Granulat). Nach der Einnahme lagern Sie sich an die Darmwand an. Okay, schmecken tut es wirklich nicht! Aber wie heißt es so schön: Was schmeckt, kann auch nicht helfen.

Das einmalige daran ist, dass das Granulat dann im Verdauungstrakt so langsam freigesetzt wird, dass es auch tatsächlich vom Körper aufgenommen wird und dass sich die Bestandteile nicht gegenseitig stören. Oder anders ausgedrückt: der Körper bekommt tatsächlich das, was er braucht!

Bei billigen Nahrungsergänzungsmitteln z.B. aus der Drogerie ist der Wirkstoff meist so gering, dass es keine Wirkung zeigt. Oder es erfolgt genau das Gegenteil, vor allem bei manch teureren Produkten (wie z.B. Orthomol). Diese sind zwar hoch dosiert, allerdings kann der Körper so eine Menge gar nicht auf einmal aufnehmen. (Oft erkennbar an gefärbtem Urin) Bei beiden Kategorien ist es verlorenes Geld!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s