Wirksam gegen Blutsauger

Dass man Vampire wirksam mit Knoblauch abwehren kann ist eigentlich jedem bekannt, aber welches Mittel geeignet ist, die wesentlich alltäglicheren Blutsauger, wie Mücken abzuwehren, stellt viele unserer Kunden vor ein größeres Problem. Mit zunehmend wärmerem Wetter im Anmarsch Grund genug für uns, dieses Thema für Euch einmal zusammenzufassen.

Es gibt auf dem Markt inzwischen eine große Bandbreite von Mückenschutzsprays und so fällt die Entscheidung für den Laien oft schwer. Zum Glück lassen sich die Produkte gut in mehrere Kategorien einteilen und somit bringt man schnell Ordnung in das große Angebot.

Ein Mittel, welches fast jeder kennt ist Autan. Dieser Klassiker unter den Mückenschutzsprays verwendet den Wirkstoff Icaridin, welchen man auch in vielen anderen Insektensprays findet, wie: Doctan und Anti Brumm Sensitiv. Icaridin zeigt in Tests immer wieder seine gute Schutzwirkung gegen Mücken und bietet bis zu 5,5 Std. zuverlässig Ruhe vor den Plagegeistern. Dabei ist der Wirkstoff extrem gut hautverträglich, was in Kombination dazu führt, dass Icaridin Sprays regelmäßig die Gesamtwertung bei Produkttests gewinnen.

Spricht man nur über die reine Schutzwirkung, geht es allerdings noch besser. 7 Std. Schutz bietet der Wirkstoff DEET, welcher in den Produkten Anti Brumm forte, NoBite und Autan tropical zu finden ist. Somit handelt es sich bei diesen Mitteln um die erste Wahl, wenn es in wahre Mückenhochburgen, wie Seen oder tropische Gefilde, geht. Die einzigen Nachteile sind, dass diese Präparate nicht für kleine Kinder geeignet sind und sehr empfindliche Haut reizen können.

In den letzten Jahren wurde der Ruf nach natürlichen Repellentien immer lauter und so wächst auch das Angebot ständig. Einer der häufigsten Wirkstoffe dabei ist das aus Zitronen-Eucalyptus gewonnene PMD. Es ist für die ganze Familie geeignet und zeigt in Tests Schutzwirkungen für bis zu 4 Std.. Enthalten ist dieser Stoff in Anti Brumm naturel, Soventol Protect und Zedan, wobei Anti Brumm regelmäßig als bester Vertreter dieser Gruppe abschließt.

Wer es noch natürlicher haben möchte setzt oft auf Citronellöl. Allerdings ist hier ständiges Nachlegen absolute Pflicht. Tests zeigen immer wieder, dass die Schutzwirkung von ätherischen Ölen maximal bei 30 Min. liegt. Zudem wirken sie in ausreichender Dosierung hautreizend und bringen naturgemäß einen starken Geruch mit sich.

Ihr seht also, obwohl die Produktvielfalt riesig erscheint, gibt es eigentlich gar nicht so viel zu beachten. Und als kleiner Tipp: Was für Mücken gilt, gilt fast analog für Zecken. In der Regel braucht ihr da nicht zwei Produkte. Kommt doch einfach mal bei uns vorbei, dann suchen wir das beste Mittel für eure Bedürfnisse raus.

Euer Markus

Advertisements